I’m Shipping up to Boston


Cupcakes mit Vanillecremefüllung und Schokoüberzug

Dropkick Murphys - I'm Shipping up to Boston
ca. 2 Stunden ca. 15 Stück

Für den Teig:
120g Butter
200g Zucker
1 TL Vanille
3 Eier
180g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Salz
160ml Buttermilch

Für die Füllung:
2 Eigelbe
380ml Milch
50g Zucker
20g Stärke
1 Prise Salz
1 TL Vanille

Für die Ganache:
30g Butter
100ml Sahne
130g Zartbitterschokolade

Ich stöbere und pinne sehr gerne auf Pinterest. Dabei bin ich auf die „Boston Cream Pie Cupcakes“ von „The Gracious Wife“ gestoßen. Die leckeren kleinen Küchlein sahen so aus, als wären sie genau mein Fall; Vanillecreme und Schokolade sind einfach eine klassische und zugleich wundervolle Kombination. Also habe ich zunächst das Rezept in mir eher vertraute Maßeinheiten umgerechnet, direkt mal einen Hauch Zucker abgezogen, und mich an die Arbeit gemacht. Das Ergebnis präsentiere ich euch nun hier, in Kombination mit dem Discokracher „I’m Shipping up to Boston“, denn – wie der Name schon fast erahnen lässt – handelt es sich bei diesen Cupcakes um eine Variation des „Boston Cream Pies“, einem der offiziell gelisteten Staatsgebäcke von Massachusetts. Verrückt. Haben wir wieder was gelernt. Und nun viel Spaß beim nachbacken!

Boston2

Ich habe als erstes mit der Füllung angefangen: dafür die Eigelbe und die Milch in einer Schüssel verrühren. In einen kleinen Topf kommen Zucker, Stärke und Salz. Nun mit einem Schneebesen die Eiermilch ganz vorsichtig und sorgfältig in die Trockenen Zutaten rühren. Bitte mit ganz wenig Flüssigkeit anfangen, es dürfen keine Klumpen entstehen! Nun alles auf dem Herd aufkochen, dabei ständig rühren. Nach etwa einer Minuten leichtem Blubbern, sollte die Creme die richtige Konsistenz haben. Nun kann noch die Vanille untergerührt werden. Ich habe dieses Mal keine Vanilleschote genommen, sondern die Vanille Paste von Taylor & Colledge, die sich für dieses Gebäck wirklich gut geeignet hat. Damit die Creme schnell abkühlt, habe ich sie in eine saubere Schüssel umgefüllt und in regelmäßigen Abständen ordentlich durchgerührt (das regelmäßige Umrüren darf nicht vergessen werden, sonst bildet sich Haut).
Während die Creme abkühlt wird der Backofen auf 175 °C vorgeheizt. Nun die Butter zusammen mit dem Zucker für den Teig aufschlagen. Vanille hinzugeben und die Eier einzeln und sorgfältig unterschlagen. Mehl, Backpulver und Salz in einer weiteren Schüssel mischen und die benötigte Buttermilch abmessen. Nun erst die Hälfte der Mehlmischung, dann nen guten Schuss Buttermilch hinzu, den Rest des Mehls und dann die restliche Buttermilch unterarbeiten. Der fertige Teig wird in ca. 15 Muffinförmchen gefüllt und etwa 15 bis 20 Minuten gebacken (Stäbchenprobe!).

Boston3

Die abgekühlten Küchlein werden nun mit einer Spritztülle, bewehrt mit einer langen und schmalen Fülltülle, gefüllt. Nun noch kurz die Ganache vorbereiten: dazu Butter und Sahne aufkochen und über die fein gehackte Schokolade (die sich vorzugsweiße in einer Schüssel befindet) fließen lassen. Mit einem Löffel rühren bis sich die Schokolade völlig gelöst hat. Nun jeden Cupcake mit dem Kopf kurz hineintunken. Fertig! 🙂

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

sieben + neun =